Mondstaub und Mondauto

Apollo 15

apollo-15-crewZwei Jahre nachdem Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betrat, sollte  Apollo 15 lt. NASA das „größte Forschungsvorhaben der Geschichte“ werden.

Apollo 15, mit dem Kommandant David R. Scott, dem Piloten des Mutterschiffs Alfred J. Worden und dem Piloten der Mondfähre James. B. Irwin, startete am 26. Juli 1971 mit der bewährten Saturn-V-Rakete und einer höchst interessanten Fracht.

Fünf Tage später landete die Mondfähre in der „Hadley-Rille“ im Apenninen-Gebirge. Zwei Stunden nach der Landung öffnete David Scott die Andockluke der Mondfähre „Falcon“. Im Gegensatz zu den flachen Gebieten bei den vorherigen Missionen, bot sich ihm ein grandioser Blick auf das Bergpanorama. Die Techniker und Geologen im Mission Control in Houston sprangen vor Begeisterung aus ihren Sitzen.

Echter Mondstaub von der Apollo 15 Mission